Kanalhaie® – Nein Danke!

Was wenn die Abwasserleitung undicht ist? Die Entscheidung welche Maßnahme die Geeignete ist hängt von der für die Abwasserentsorgung verantwortlichen Institution ab. Auch hier gilt es erst mit dem Ergebnis der Dichtheitsprüfung zum "Amt" zu gehen und sich dort aufklären lassen. Welche Möglichkeiten im technisch/wirtschaftlichen Rahmen als angemessen zu erachten sind wird Ihnen dort mitgeteilt.

Auf keinen Fall sollte im Anschluss an die Dichtheitsprüfung ein Vertrag über weiterführende Sanierungsarbeiten unterschreiben. Nur eine unseriöse Firma, ein sogenannter Kanalhai®, drängt Sie hierzu.

Foto von dem KQM-Kanalhai-Logo der in ein Kanalrohr beißt | Grafik: © Sven Siebert

Anmerkung

Die auf dem Markt angebotenen Sanierungsverfahren unterliegen einer strengen bauaufsichtlichen Zulassung durch das DIBt. Leider werden die Regularien dieser behördlichen Bestimmungen häufig durch ausführende Firmen umgangen. Daher ist vor Auftragsvergabe wenigstens jedoch Beginn von Sanierungsarbeiten ein Fachmann/Qualitätssicherer zu Rate zu ziehen.

Eine Checkliste mit weiterführenden Tipps finden Sie hier als Download. Die Liste stellt nur einen groben Überblick dar und erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Bitte beachten Sie die örtlichen Gegebenheiten und setzten Sie sich mit Ihrem Abwasserentsorgungspflichtigen (Zweckverband, Stadtwerke, Stadtentwässerung, etc.) in Verbindung.